Extremsport

Bungee-Apotheker meistert 113. Sprung Maria Hendrischke, 03.08.2015 17:53 Uhr

Berlin - Der 90-jährige Apotheker Helmut Wirz hat seinen 113. Bungeesprung wohlbehalten absolviert. Im Hamburger Hafen stürzte er sich nur an einem Gummiseil befestigt 55 Meter in die Tiefe. Ruhiger will es der Senior noch nicht angehen: Er will den Extremsport weiter betreiben, solange er körperlich dazu in der Lage ist und es ihm Spaß macht.

Bei idealem Wetter und Sonnenschein ließ sich Wirz am Montagmorgen um 7.30 Uhr im Hamburger Hafen im Bereich Hansahöft von einem mobilen Bungeeturm fallen. Sein erster Kommentar, nachdem er wieder Boden unter den Füßen hatte: „Jetzt bin ich der älteste Bungee-Springer mit den meisten Sprüngen!“

Zustande kam der Rekord aufgrund einer Wette, die er mit dem 84-jährigen Mediziner Dr. Erich Döllefeld bei einer gemeinsamen Ballonfahrt abgeschlossen hatte. Döllefeld ist Erfinder des Nahrungsergänzungsmittels „Re-Load vital“, einem Vitamin-Koffein-Getränk. Er wollte Wirz nicht glauben, dass der sich einen weiteren Bungeesprung zutraue. Der Mediziner bot ihm daher einen Sprung in seiner Heimatstadt Hamburg an – Wirz nahm sofort an.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte