Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant APOTHEKE ADHOC, 24.07.2019 14:24 Uhr

Woche 17:
Von jetzt an sind alle Organe komplett ausgebildet. Sie müssen lediglich wachsen. Der Kreislauf ist einsatzbereit und im Darm bildet sich der erste Stuhl. Das Baby nimmt von nun an schnell an Gewicht zu: Eine Fettschicht wird aufgebaut, die Körperwärme speichert und als Energiequelle dient. Das Geschlecht des Kindes entwickelt sich weiter und wird auf dem Ultraschall noch deutlicher sichtbar: Scheide und Gebärmutter, sowie Penis und Prostata entstehen.

Woche 18:
Die Lunge ist nun so weit entwickelt, dass das Kind Fruchtwasser ein- und ausatmet. Dieses wird ebenfalls geschluckt und im Verdauungstrakt mit abgestorbenen Zellen vermischt. Dadurch entsteht das als „Kindspech“ bezeichnete Mekonium, welches nach der Geburt mit der ersten Ausscheidung aus dem Körper des Babys gelangt.

Woche 19 & 20:
Die Käseschmiere entwickelt sich und bedeckt den Körper des Kindes, die zuvor gebildete Lanugobehaarung ist ebenso Bestandteil, wie abgestorbene Zellen und Talgdrüsensekret. Die Käseschmiere schützt den Körper vor dem umliegenden Fruchtwasser und Bakterien. Meist löst sie sich vor der Geburt zum größten Teil wieder auf, der verbleibende Rest dient als Gleitmittel und erleichtert den Geburtsvorgang. Die Halbzeit ist nun erreicht: Jetzt bilden sich auf dem Kopf des Babys die ersten Haare. Das Innenohr entwickelt sich und die Proportionen des Gesichts normalisieren sich langsam. Das Gehirn entwickelt sich immer weiter und kann nun bereits auf Umgebungsgeräusche reagieren.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»

Kundenzeitschriften

Phoenix bringt Funke in Apotheken»
Politik

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»

CDU-Spitze

Meyer-Heder: Spahn als Kanzlerkandidat»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»

Startschuss für die fünfte Jahreszeit

Alaaf und Helau aus den „jecken“ Apotheken»

Aus Geltungssucht

Pflegehelfer spritzte Insulin – Haftstrafe»
Apothekenpraxis

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»

Fragen und Antworten zum DocMorris-Verfahren

EuGH-Vorlage – worum geht es?»
PTA Live

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»
Erkältungs-Tipps

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»