Apotheke am Schlaatz

Potsdam: Lange Haftstrafe für brutalen Apothekenraub APOTHEKE ADHOC, 23.01.2019 17:51 Uhr

Berlin - Der Räuber, der die Potsdamer Apotheke am Schlaatz überfallen hat, muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das Landgericht Potsdam verurteilte Oktay T. wegen besonders schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Auch eine Fahrerlaubnis wird er so schnell nicht wieder machen dürfen, aber das hat einen anderen Hintergrund.

Nur vier Verhandlungstage brauchte das Gericht bis zur Urteilsverkündung, auch weil T. bereits am ersten Verhandlungstag ein umfassendes Geständnis ablegte. Daraufhin wurden noch mehrere Zeugen vernommen, darunter drei ehemalige Mitarbeiterinnen der Apotheke. Mit ihrem Urteil trafen die Richter die Mitte zwischen den Plädoyers: Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre und vier Monate gefordert, die Verteidigung drei Jahre und zwei Monate. Das erbeutete Geld – laut Urteil genau 796,96 Euro – wird komplett eingezogen. Ein Strafbefehl vom Amtsgericht Tiergarten ist in die Strafe mit einbezogen worden.

Außerdem wurde eine Sperre für die Wiedererlangung einer Fahrerlaubnis verhängt. Es war nämlich eine Verkehrskontrolle, die letztendlich zur Aufklärung des Falls führte: T. war nach der Tat untergetaucht und lebte für längere Zeit in der Türkei, wo er sich um seine kranke Mutter kümmerte. Jahre nach dem Überfall fuhr er ohne Fahrerlaubnis durch Berlin und geriet in eine Polizeikontrolle. Als ein DNA-Test durchgeführt wurde, kamen die Ermittler dem Apothekenüberfall auf die Spur. Oktay T. wurde verhaftet, er sitzt seit September 2018 in U-Haft.

Vor Gericht hatte T. seine Sicht auf die Ereignisse und deren Hintergründe geschildert. Demnach finanzierte er sein Leben damals zum Teil mit Drogengeschäften und bekam Ärger, als ein Deal schief ging. Damals, so Oktay T., sei er brutal zusammengeschlagen worden und das habe ihn aus der Bahn geworfen. Im Rahmen eines weiteren Jobs in einer Berliner Shisha-Bar lernte er einen Mann namens Hussein kennen, der ihm bei einem Besuch Potsdams spontan den Apothekenüberfall vorschlug. Die Identität „Husseins“ konnte die Polizei bisher nicht ermitteln. Auch der Prozess habe dazu keine ermittlungstechnisch verwertbaren Informationen zutage gebracht.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»
Politik

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»
Panorama

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»