Beratung

„Winterallergie“: Wenn die Kälte juckt Deniz Cicek-Görkem, 07.12.2018 14:34 Uhr

Berlin - Jacke, Schal, Handschuhe: Die kalten Jahreszeit bedeutet auch immer gewappnet gegen die Kälte zu sein. Warm eingepackt dürfte das Problem gelöst sein, könnte man meinen. Doch Menschen mit einer sogenannten Kälteurtikaria brauchen mehr, unter anderem Antihistaminika und Cortisontabletten. Hintergrund zur Krankheit und Tipps für die Beratung in der Apotheke.

Die Urtikaria, auch Nesselsucht genannt, ist die häufigste Hauterkrankung. Sie macht sich durch Quaddeln und oberflächliche Schwellungen bemerkbar, die zudem in Begleitung mit einem starken Juckreiz auftreten. Zu den Ursachen gehören unter anderem Allergene, akute und wiederkehrende bakterielle Infektionen sowie Intoleranzen auf bestimmte Arzneimittel. Aber auch Kälte kann ein Auslöser für juckende, geschwollene und rote Haut sein.

Umgangssprachlich ist hier die Rede von einer Winter- oder Kälteallergie. Aus wissenschaftlicher Sicht ist das nicht korrekt, da es sich bei der Kälteurtikaria nicht um eine Allergie im klassischen Sinne handelt, auch wenn sie die gleichen Beschwerden hervorruft. Hintergrund ist, dass Menschen gegen Kälte als physikalischen Reiz keine Antikörper bilden und somit auch keine Allergie entwickeln kann. Vollständig geklärt ist der dahinter steckende Mechanismus nicht. Bekannt ist, dass Mediatoren wie Histamin durch die Degranulation von Mastzellen freigesetzt werden.

Nach Angaben der europäischen Stiftung für Allergieforschung (European Centre for Allergy Research Foundation, ECARF) kommt es dabei nicht darauf an wie kalt die Umgebung ist, sondern welche Temperatur die Haut hat. Um Symptome zu entwickeln, müsse sie nicht extrem kalt werden. Deshalb kann die Kälteurtikaria nicht nur im Winter auftreten, sondern kann auch im Sommer für Unmut sorgen. Beispielsweise kann der Konsum von kalten Getränken oder der Sprung ins kalte Wasser zu Schwellungen führen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Packungsdesign

Blaue Deckel, breite Packungen und Selbsterklärungen»

USA

Mundipharma: Gründerfamilie muss vor Gericht»

Versandhandel

Shop-Apotheke holt halbe Milliarde»
Politik

Apothekenreform

Kiefer: Mehr Dienstleistungen, mehr Honorar»

Digitalisierung

BRH: Spahn soll durchgreifen»

Berlin

Neues Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz»
Internationales

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»
Pharmazie

OTC-Switch

Hydrocortison 1 Prozent bald OTC?»

Modernisierung

PEI plant Neubau und Umzug»

AMK-Meldung

Heumann ruft Irbesartan zurück»
Panorama

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»

Immer weniger Kunden

Apothekerin schließt – und wechselt zur Konkurrenz»
Apothekenpraxis

Sprechstundenbedarf retaxiert

Grippeimpfstoffe: 5 Euro Strafe pro Dosis»

Lagerbereinigung wegen Securpharm

Großhandel will Retouren verhindern»

Pilotprojekt

Notdienst: Apotheken-Terminal in der Arztpraxis»
PTA Live

PTA-Schule Castop-Rauxel

Klassentreffen aus traurigem Anlass»

LABOR-Download

Checkliste: Fertigarzneimittelkontrolle»

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»