Sicherheitsinformation

Lenalidomid richtig ausblistern APOTHEKE ADHOC, 23.10.2018 12:12 Uhr

Berlin - Strenge Sicherheitsmaßnahmen beachten: Celgene informiert für Revlimid (Lenalidomid) über die sichere und korrekte Handhabung, denn der Wirkstoff kann Ursache lebensbedrohlicher Geburtsschäden sein. Das Informationsschreiben ist auf Meldungen von austretendem Pulver aus Revlimid-Kapseln zurückzuführen.

Über einen Zeitraum von acht Jahren hatte die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) 22 Meldungen zu ausgetretenem Wirkstoffpulver aus Revlimid-Hartkapseln erhalten. In neun Fällen war das ausgetretene Pulver durch die intakte Blisterfolie zu sehen. Die Ursache ist bislang unklar. In 13 Fällen wurde das Pulver jedoch beim Ausblistern freigesetzt. Eine korrekte Handhabung könne das Kontaminationsrisiko minimieren.

Vor dem Ausblistern sollte stets auf beschädigte Kapseln geprüft werden. Beim Herausdrücken könne es gelegentlich zu einer Beschädigung der Kapseln kommen, vor allem wenn Druck auf die Mitte der Kapsel ausgeübt werde. Dies sei unbedingt zu vermeiden. Um einem Kapselbruch entgegen zu wirken, sollte daher nur Druck auf ein Kapselende ausgeübt werden, um die Kapsel aus dem Blister herauszudrücken.

Sollte dennoch Pulver austreten, sollte eine Exposition beispielsweise durch Einatmen vermieden werden. Pulverreste sollten nur aufgewischt werden, wenn die Hände durch Einmalhandschuhe geschützt sind. Die betroffenen Flächen sind gründlich mit Wasser und Seife zu reinigen und alle verwendeten und potenziell kontaminierten Utensilien in einer verschließbaren Plastiktüte zu entsorgen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kooperation

Merck schließt Allianz mit Tech-Riesen aus China»

Rezeptabrechnung

Noventi lockt MVDA-Mentoren mit purem Gold»

Hömoöpathika

Osatuss und Osflat ergänzen Osanit»
Politik

Bundesregierung

Keine Änderungen bei Cannabis-Prüfung in Apotheken»

Einkaufskonditionen

Großhandelsskonto und Großhändlerskonto»

GSAV

Biosimilars: 3 Jahre bis Aut-idem»
Internationales

USA

Mundipharma: Gründerfamilie muss vor Gericht»

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»
Pharmazie

Opioid-Vergiftungen

USA: Naloxon soll OTC werden»

Antidiabetika

SGLT2-Inhibitoren: Lebensgefährliche Infektionen möglich»

Warnhinweis für hormonelle Kontrazeptiva

Pille: Auf Depression folgt Suizid»
Panorama

Apotheke am Schlaatz

Potsdam: Lange Haftstrafe für brutalen Apothekenraub»

RTL-Test

Apotheke vs. Drogerie: Welche Medikamente sind besser?»

Beitrag zu Vitamin D und Sinusitis

NDR Visite: Nasensprays ersparen das Antibiotikum»
Apothekenpraxis

Umzug oder Neueröffnung?

Pachtstreit: Sofortschließung abgewendet»

„Ich will mein Kind aufwachsen sehen“

Verkauf: Familie statt Familienapotheke»

„Ich will mein Kind aufwachsen sehen“

Verkauf: Familie statt Familienapotheke»
PTA Live

Verordnungsfehler

Auf das Menthol kommt es an»

LABOR-Debatte

Securpharm: Wie bereitet ihr euch vor?»

PTA-Schule Castop-Rauxel

Klassentreffen aus traurigem Anlass»
Erkältungs-Tipps

Grippaler Infekt

Fünf Tipps bei Halsschmerzen»

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»