Apocheck

Was grünt denn da? Moos in der Sichtwahl APOTHEKE ADHOC, 23.10.2018 15:13 Uhr

Berlin - Wenn schon das Moos an den Wänden wächst, spricht das eigentlich nicht für einen Gesundheitsbetrieb. Anders ist das bei der neu eröffneten Aischpark-Apotheke im bayerischen Höchstadt: Die ganze Wand hinter der Sichtwahl ist dort grün bewachsen. Inhaber Wolfgang Galster will mit einer Mischung aus moderner Innenarchitektur und Naturoptik die eigene Berufsphilosophie widerspiegeln.

Mit wenig viel erreichen, das sei sein Motto, sagt Galster. Kommt man in seine Offizin, weiß man, was damit gemeint ist. Seine vergangene Woche in Höchstadt bei Erlangen eröffnete Apotheke ist von einfachem Design: keine Schnörkel, sondern weiße Wände, grauer Steinboden, Oberflächen in Schiefer- und Holzoptik, Regale aus einfachem schwarzen Gestänge und dank der Fensterfront viel Licht. Das lässt genug Aufmerksamkeit für die Hauptattraktion: Über knapp zwölf Meter Breite und fast drei Meter Höhe erstreckt sich hinter der Sichtwahl eine grüne Mooswand.

„Ich wollte es nicht zu groß machen, sondern Akzente setzen“, erklärt Galster. Der Inhaber stammt selbst aus einer Apothekerfamilie: Sowohl Mutter Ulrike als auch Vater Georg sind Apotheker. Letzterer ist seit 42 Jahren selbstständig und betreibt die St.-Mauritius-Apotheke im benachbarten Röttenbach. Zwar ist „der Papa“, wie er ihn liebevoll nennt, selbst kurz vorm wohlverdienten Ruhestand. Einfach seine Apotheke zu übernehmen, war jedoch nicht Juniors Sache. „Wer immer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen“, sagt er.

Ein Freund seines Bruders war es dann, der ihm den entscheidenden Tipp gab, nämlich dass im Oktober in Höchstadt eines der größten Einkaufszentren Nordbayerns eröffnet und dort noch Platz für eine Apotheke ist. Es war also eine Standortentscheidung. Den Papa hat er dennoch um seine Einschätzung gebeten. „Er hat abgenickt. Wenn er gesagt hätte, das ist zu gefährlich, hätte ich es vielleicht sein lassen.“ Galster wollte die Chance also nutzen, war sich aber bewusst, dass er etwas liefern muss, wenn er mit einer Neueröffnung auch erfolgreich sein will.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Bonbonhersteller

Ricola: Familie gibt Führung ab»

Handelsplattformen

Wort & Bild übernimmt Curacado-Führung»

Generikahersteller

Zentiva holt neuen Geschäftsführer»
Politik

Datenaffäre

Null und Nichts und -1»

Rx-Boni beim BVerwG

Preisbindung: Entscheidung fällt in Leipzig»

Spahns Plan B

Versender werden gegen Boni-Deckel klagen»
Internationales

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»

OTC-Marketing

Holografie: Fliegende Flaschen in der Offizin»
Pharmazie

Lungenkrebs

Takeda bringt Brigatinib»

Hämoglobinurie

FDA-Zulassung für Ravulizumab»

AMK-Meldung

Lyrica: Reimport mit falscher Stärke»
Panorama

Sie wusste nichts von der Tat

Passantin verschenkt Messer aus Apotheken-Überfall»

200. Geburtstag Theodor Fontanes

Lieber Buchstaben als Mumien»

44.000 Tabletten

Alprazolam: Schmuggler fliegt im Zug auf»
Apothekenpraxis

Hamburg

Apotheker mit Axt getötet»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zu viele Nebenwirkungen»

Jour Fixe Liefer- und Versorgungsengpässe

Grippeimpfstoffe hätten reichen müssen»
PTA Live

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»

Wechselwirkungen

Immunsuppressivum überdosiert – Apotheke ist gefragt»

Pharmareferentin sucht die große Liebe

„Andere machen Paarship und Tinder, ich gehe zum Bachelor“»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»