24h-Prinzip

Nach einem UPSI (Unprotected Sexual Intercourse) zählt jede Stunde. Insbesondere die ersten 24 Stunden sind ausschlaggebend für den Erfolg der Pille Danach [1]. Die große Mehrheit der Frauen (70 %), denen eine Verhütungspanne passiert ist, sucht möglichst schnell innerhalb dieser ersten 24 Stunden eine Apotheke auf [2]. Diese Frauen handeln verantwortungsvoll und verlassen sich auf die kompetente Beratung Ihrer Apotheke.

Umso wichtiger ist nun, das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft effizient zu senken. Apotheker und PTA stehen jetzt vor der Entscheidung: Ulipristalacetat (UPA) oder Levonorgestrel (LNG)? Da Wirksamkeit für die schnell handelnden Frauen das Allerwichtigste ist [3], sollte die Empfehlung speziell innerhalb der ersten 24 Stunden nach UPSI ellaOne® (UPA) sein.

Denn ellaOne® (UPA) ist wirksamer als LNG: ellaOne® senkt das Schwangerschaftsrisiko bei Einnahme in den ersten 24 Stunden auf 0,9 %. Wer sich jedoch auf Levonorgestrel verlässt, geht hingegen ein deutlich höheres Risiko von 2,3 % ein [1]. Als Empfehlung gilt daher, speziell auch innerhalb der ersten 24 Stunden, ellaOne®.

  • ellaOne® ist wirksamer, da es den Eisprung durch 3 zusätzliche Effekte effektiver als LNG verschiebt:

    • Nur ellaOne® wirkt auch an den beiden Tagen vor dem Eisprung, den fruchtbarsten Tagen im Zyklus [4], und kann den LH-Anstieg bremsen [5].
    • Nur ellaOne® hemmt zusätzlich den Anstieg des präovulatorischen Progesterons, welches ein Trigger zum Auslösen des Eisprungs ist [5].
    • Nur ellaOne® hemmt die Ruptur des Follikels (Eibläschens). Die Schutzhülle bleibt somit länger erhalten und der Eisprung wird zusätzlich verzögert [6].

    Aufgrund der überlegenen Wirksamkeit ist ellaOne® für Gynäkologen schon seit Jahren der Standard in der Notfallverhütung [7].

UPA (ellaOne®) ist wirksamer als LNG, insbesondere innerhalb der ersten 24 Stunden.[1]

Analysen (Lancet-Metaanalyse [1] und Cochrane-Review [8]) der einzig verfügbaren beiden Vergleichsstudien [1], [9] zeigen, dass UPA wirksamer als LNG ist. Am wirksamsten ist ellaOne® innerhalb von 24 Stunden nach UPSI.

1 Glasier, A. F. et al. Ulipristal acetate versus levonorgestrel for emergency contraception: a randomised non-inferiority trial and meta-analysis. The Lancet 2010; 375: 555-562.

2 Marktforschung bei 1018 Apotheken, Juli/August 2015, HRA Pharma Deutschland GmbH

3 Institut Harris „Repräsentative Umfrage in Deutschland 2012 und 700 sexuell aktiven Frauen im Alter zwischen 16 und 45 Jahren.“

4 Trussel, J. et al. New estimates of the effectiveness of the Yuzpe regimen of emergency contraception. Contraception 1998; 57(6):363-369.

5 Brache, V. et al. Ulipristal acetate prevents ovulation more effectively than levonorgestrel: analysis of pooled data from three randomized trials of emergency contraception regimens. Contraception 2013; 88: 611-618.

6 Nallasamy, S. et al. Ulipristal blocks ovulation by inhibiting progesterone receptor-dependent pathways intrinsic to the ovary. Redrod. Sci. 2012; 20: 371-381.

7 Rabe, T.; Albring, C. et al. Gemeinsame Stellungnahme der DGGEF und des BFV: Notfallkontrazeption – ein Update. Frauenarzt 2013; 54(2):107-114.

Glasier, A. F. The rationale for use of Ulipristal Acetate as first line in emergency contraception: biological and clinical evidence. Gynecol. Endocrinol. 2014; 30(10): 688-690.

8 Cheng L et al. Interventions for emergency contraception (Review). The Cochrane Library 2012; 8: 1-110.

9 Creinin MD et al. Progesterone receptor modulator for emergency contraception: a randomized controlled trial. Obstet. Gynecol. 2006; 108: 1089–1097.

nach oben