Tilray Deutschland GmbH
Tilray Deutschland GmbH
Tilray Quick-ID THC-/CBD-Schnelltest

Belieferung von Cannabisextrakt-Verordnungen endlich ab dem 1. Rezept wirtschaftlich

Berlin -

Michael Becker, Pharmazierat und Inhaber der Lender Apotheke Sasbach schreibt hierzu:„Nachdem ich Einblicke in die Validierungsunterlagen des Tilray Quick-ID THC-/CBD-Schnelltests erhalten habe, halte ich diesen Test für sehr praktikabel. Meiner Meinung nach kann dieser Test alternativ zur klassischen Dünnschichtchromatographie eingesetzt werden, wodurch sich der prüftechnische Aufwand auf ein Mindestmaß reduziert. Besonders für nicht auf Cannabis spezialisierte Apotheken wird dadurch die Abgabe von Cannabisextrakten noch interessanter.“

Bisher war die Abgabe von Cannabisextrakten in vielen Apotheken eher ungern gesehen – denn die als Ausgangsstoffe zur Herstellung von Rezepturen bezogenen Extrakte müssen laut Apothekenbetriebsordnung einer Identitätsprüfung unterzogen werden, und die ist bei Cannabisextrakten nicht nur zeitlich aufwändig, sondern auch preisintensiv. Zeitaufwändig, weil das DAB als Prüfmethode eine Dünnschichtchromatographie vorschreibt und preisintensiv, weil die dafür benötigten Referenzsubstanzen in der Anschaffung teuer sind, meist nur eine begrenzte Haltbarkeit haben und komplizierte Lagerbedingungen fordern. Somit war bislang häufig gerade für kleine Apotheken mit nur vereinzelten Cannabisextrakt-Verordnungen, die Abgabe eher wenig attraktiv.
Das ist anders, seit es den TILRAY Quick-ID THC-/CBD-Schnelltest gibt, der es ermöglicht, die Identifikation von THC und CBD in öligen Substanzen schnell, einfach und kostengünstig durchzuführen.* Der Test wurde speziell für die TILRAY Cannabisextrakte ausgelegt, für die entsprechende Validierungsunterlagen vorliegen.

Der Schnelltest-Kit besteht aus zwei Entwicklungsreagenzien, zwei Indikatoren, einer Verdünnungslösung, einer Pipette und einer bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung, die eine schnelle und sichere Anwendung ermöglicht. Und was besonders vorteilhaft ist, das Prüfergebnis ist schon nach 5 Minuten ablesbar. Die hohen Material-Anschaffungskosten und die Lagerung von Referenzsubstanzen im BTM- oder Gefrierschrank entfallen. Auch hinsichtlich der Auswertung des Tests ist das Kit deutlich besser in den Apothekenalltag zwischen Labor und Offizin integrierbar – die Robustheit des Tests lässt auch eine Ergebnisauswertung nach zu langer Entwicklungszeit noch zu und ist damit apothekenalltagstauglich.
Somit ist der Tilray Quick-ID THC-/CBD-Schnelltest eine attraktive und validierte Alternative für die ApoBetrO-geforderte Identitätsprüfung*, da mit seiner Verwendung die Abgabe von TILRAY Cannabisextrakten auf Rezept bereits ab der ersten Verordnung wirtschaftlich ist.

Bezogen werden kann der Test (PZN: 16735689) über das Tilray Kompetenzzentrum (bestellung(@)tilray.com) und ab April auch über den Großhandel. Weitere Informationen zur Anwendung, ein Prüfprotokoll zur Dokumentation und die vollständigen Validierungsunterlagen sind unter tilray.de im Fachkreisbereich einsehbar.

*Der Tilray Quick-ID THC-/CBD-Schnelltest dient dem spezifischen qualitativen Nachweis von THC und CBD in öligen Lösungen. Mit dem Test kann nach Abstimmung mit dem Pharmazierat oder der zuständigen Behörde eine ApBetrO-konforme Identitätsprüfung von Cannabisextrakten als Ausgangstoff von Rezepturarzneimitteln durchgeführt werden.

Tilray Deutschland GmbH

Pressekontakt national

3K Agentur für Kommunikation GmbH
Dr. Anika Burkard | Tamara Wemmer
Feldbergstraße 35
60323 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 97 17 11-0
presse(@)3k-kommunikation.de
www.3k-kommunikation.de

 

Firmenkontakt national

Tilray Deutschland GmbH
Maike Gerlach
Friedrichstr. 153A
10117 Berlin
+49 (0) 30 629 330 50
​​​​​​​presse(@)tilray.de
www.tilray.de

Weiteres
US-Staatsanwälte schreiben an Zuckerberg
Facebooks Umgang mit Impfgegnern»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»