«Zurück zur Übersicht
Schülke & Mayr GmbH 17.11.2020
Schülke & Mayr GmbH

Vielversprechende Ergebnisse

Antiseptikum octenisept® - zur Reduktion der Coronaviruslast im Mund-, Hals- und Nasenraum

Norderstedt -

Vielversprechende in-vitro-Ergebnisse zur Wirksamkeit des Antiseptikums octenisept® zur Reduktion der Coronaviruslast im Mund-, Hals- und Rachenraum eröffnen neue Prophylaxe Optionen im Kampf gegen die SARS-CoV-2-Pandemie

Die aktuelle Pandemiesituation mit SARS-CoV-2 zeigt eindrücklich, wie ansteckend Coronaviren sind und welche schwerwiegenden Folgen aus der Infektion resultieren können.

Auch wenn noch nicht alle Übertragungswege von SARS-CoV-2 vollständig geklärt sind, ist eines sicher: Tröpfchen und Aerosole spielen eine entscheidende Rolle im Infektionsgeschehen.

Die Aufnahme der Erreger von COVID-19 erfolgt vor allem über die Mund- und Nasenschleimhäute, dann gelangen sie in den Rachen. Dort vermehren sie sich und erst wenn eine (noch unbekannte) Menge an Viruslast vorhanden ist, erfolgt ein schlagartiger „Shift“ in die Lunge und das Infektionsgeschehen beginnt.

Bis dahin sind die Viren auf der Rachenschleimhaut noch gut erreichbar – was der PCR-Rachenabstrich beweist.

Daher ist es ein logischer Prophylaxeansatz, die Erreger direkt an Ort und Stelle zu inaktivieren und so eine Ansteckung anderer zu vermeiden, und bestenfalls den eigenen Krankheitsverlauf abzumildern, gegebenenfalls sogar zu verhindern..

Da insbesondere bei zahnärztlichen Untersuchungen, operativen Eingriffen in der Mundhöhle und diagnostischen Maßnahmen im Mund-Hals-Rachen-Bereich potenziell infektiöse Tröpfchen und Aerosole kaum zu vermeiden sind, ist hier das behandelnde Personal einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt. Daher ist es sinnvoll, die antivirale Wirksamkeit einer antiseptischen Mundspüllösung zu nutzen, um die Viruslast potentiell SARS-CoV-2 positiver Patienten kurzfristig zu senken, und so das Risiko einer Übertragung der Coronaviren zu verringern und zum deutlichen Schutz des Personals beizutragen.

Da macht es Hoffnung, dass In-vitro-Untersuchungen die Wirksamkeit von octenisept® gegen das SARS-CoV-2 Virus in einem ersten Screening gezeigt haben – innerhalb von nur 15 Sekunden wurde das Virus um mehr als 99,99% reduziert.

Dieses vielversprechende Ergebnis war durchaus erwartbar - schließlich ist die Wirksamkeit von Octenidin gegen behüllte Viren lange bekannt. Deshalb soll jetzt  mittels einer klinischen Studie an SARS-CoV-2 positiv getesteten Probanden bestätigt werden, dass octenisept® die Viruslast im Mund- und Rachenraum senken kann, womit eine Minimierung des Übertragungsrisikos des Coronavirus möglich sein könnte.

Hinter schülkes  octenisept® liegen bereits mehr als 30 Jahre erfolgreiche Desinfektionsgeschichte und damit jahrzehntelange Erfahrungen von Verbrauchern und Krankenhäusern. Es handelt sich um ein zugelassenes Arzneimittel, das unter anderem zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung auf Schleimhäuten eingesetzt werden kann -  dazu zählt auch die Anwendung in der Mundhöhle.


Schülke & Mayr GmbH
Robert-Koch-Straße 2
22851 Norderstedt

E-Mail: info@schuelke.com
Internet: http://www.schuelke.com

Dateien zu diesem Beitrag

Weiteres
Coronavirus

Quarantäne-Ausnahmen

NRW-Kliniken: 3500 Kontaktpersonen im Einsatz»

Single- oder Family-Packung

CentoKit: PCR-Test bei Amazon»

Logistiker buhlen um Aufträge

Impfstoff-Logistik: Der Verteilungskampf beginnt»
Markt

Naturkosmetik

Pascoe bringt Hyaluron-Serum»

49 Kandidaten in Phase III

Novartis setzt auf die eigene Pipeline»

Für keimfreie Masken & Handys

Fagron: Mini-Sterilisator für zu Hause»
Politik

Teil-Lockdown bis vor Weihnachten

Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester»

Streit um NNF-Beiträge

Der Notdienst und die Insolvenz»

Wie geht es weiter?

Länder stimmen gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie ab»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Rückruf

Salofalk: Zäpfchen sind marmoriert»

Chargenüberprüfung

Gynokadin: Falsches Datum auf der Bündelfolie»

Auf die Galenik kommt es an

Schmerztherapie: End-of-dose Failure vermeiden»
Panorama

Laserzentrum

Abrechnungsbetrug: Neun Hautärzte vor Gericht»

Corona-Maßnahmen

Kein Weihnachstgeschäft: Handel fordert Hilfe»

Auch wegen Corona

Apotheke berät Kunden per Video»
Apothekenpraxis

Probleme bei Logistik und Kommunikation

Grippeimpfstoffe: Schlechte Noten für Spahn»

adhoc24

Impfzentren mit PTA / Spahn kauft Impfstoff / DocMorris-Marktplatz»

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »
PTA Live

Zunge rausstrecken & vieles mehr

Warum Masketragen auch schön sein kann»

Blended-Learning-Konzept

Eignungsprüfung: Ausländische PTA starten in die Vorbereitung»

Seenotrettung

Apotheker aus Buxtehude versorgt Sea Watch»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»