«Zurück zur Übersicht
Klinge Pharma GmbH 27.07.2020
2020-05 Klinge Pharma GmbH

Mit Kräutern gegen Blähungen

Zuviel Luft im Bauch?

Holzkirchen -

Ein Blähbauch (Meteorismus) entsteht durch eine hohe Ansammlung von Darmgasen im Verdauungstrakt. Der Bauch bläht sich kugelförmig auf, fühlt sich hart an und reagiert empfindlich auf Druck, zudem können Bauchkrämpfe auftreten. Typisch für Meteorismus: Obwohl sich außergewöhnlich viel Luft im Darm befindet, geht diese nicht durch eine verstärkte Flatulenz ab. Doch wie kommt diese in den Darm? Das geschieht auf zwei Wegen: entweder durch übermäßiges Luftschlucken beim Essen oder der Darm selbst produziert zu viele Gase. Die Ursachen hierfür sind vielfältig: zu hastiges Essen, ein gestörtes Mikrobiom, Entzündungen im Magen-Darm-Trakt, Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten oder ein Mangel an Bewegung. Häufig liegen die Auslöser aber in der Nahrung: Blähende Nahrungsmittel – wie Zwiebeln, Kohl, Hülsenfrüchte, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee oder Alkohol – bilden vermehrt Gase im Darm und können zu einem Blähbauch führen. Weitere Symptome – wie Völle- bzw. Spannungsgefühl, Flatulenzen, Darmgrummeln bis hin zu Bauchschmerzen – gehen häufig mit einem Blähbauch einher.

Was kann bei den unangenehmen Symptomen helfen? Empfehlen Sie ihren Kunden das traditionelle pflanzliche Arzneimittel Carvomin® Verdauungstropfen von Klinge Pharma. Seit nahezu 50 Jahren sorgen die natürlichen Inhaltsstoffe für eine schnelle und wirksame Linderung der Verdauungsbeschwerden. Der Auszug einer Mischung aus drei bewährten Heilpflanzen bringt die natürlichen Verdauungsprozesse in Schwung und entlastet die beteiligten Organe.

Angelikawurzel regt die Produktion von Magensäure, Gallensäure und Enzymen der Bauchspeicheldrüse an und fördert so die Verdauungsfunktion. Zusätzlich wirken die Inhaltstoffe krampflösend auf die glatte Muskulatur des Magen-Darm-Trakts. Benedikten­kraut enthält ebenfalls viele Bitterstoffe, die – ähnlich der Wirkweise der Angelikawurzel – die Speichel sowie Magensäurebildung anregen, sowie ätherische Öle. Gleichzeitig wird das Verdauungshormon Gastrin im Magen freigesetzt, welches die Magen-Darm-Tätigkeit anregt. Die zudem enthaltenen Pfefferminz­extrakte sind bei Magen-Darm-Beschwerden für ihre antibakterielle, entzündungshemmende, krampflösende und schmerzstillende Wirkung seit langer Zeit bekannt.  

Ein weiteres Plus: Carvomin® Verdauungstropfen enthalten kein Schöllkraut. Nach Öffnung der Flasche sind die Tropfen 6 Monate haltbar. 

Weitere Informationen finden Sie unter https://klinge-pharma.com/produkte/carvomin-verdauungstropfen

Pflichttext Carvomin®

Klinge Pharma GmbH
Bergfeldstraße 9
83607 Holzkirchen

E-Mail: info@klinge-pharma.com
Internet: www.klinge-pharma.com

Weiteres
Coronavirus

Corona-Impfstoff

Curevac soll an die Börse»

Klinische Studie gestartet

Ruconest: Conestat alfa bei Covid-19»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

Paul-Ehrlich-Institut: Erste Impfungen ab Jahresende»
Markt

Künftig mehr Pfleger und Therapeuten

Jahresbericht: Noventi in jeder zweiten Apotheke»

Philipp Lahms Kosmetikfirma

Sixtus: Aktionsangebot bei Aldi»

Zusatzgebühren für „Fremdkonnektoren“

TI-Anschluss: Wettbewerb auf Kosten der Apotheken?»
Politik

Beteiligung an Impfstoffhersteller

„Strategisches Interesse“: Altmaier rechtfertigt Curevac-Deal»

Botendienst-Vergürung

Schmidt: Honorar-Halbierung „nicht unmittelbar nachvollziehbar“»

Zu heiß für Medikamente

Temperaturkontrolle: Phagro warnt vor Versandhandel»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Studienziele verfehlt

Roche floppt mit Etrolizumab»

„Bieten Sie auf keinen Fall Schmerzmittel an“

Akupunktur statt Analgetika: Streit um Leitlinie»

Rückruf

Ungewöhnlicher Geschmack bei Minirin»
Panorama

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»

Nachtdienstgedanken

Sonnenbrand als Souvenir»

Fünfstellige Schadenssumme in Apotheke

Einbrecher klauen Tresor – und das Botendienst-Auto»
Apothekenpraxis

Anwalt kommentiert Hüffenhardt-Entscheidung

„Nicht alles, was DocMorris sich überlegt, ergibt Sinn“»

Rechnungsverzug auf Rekordniveau

Zahlungsmoral leidet wegen Corona»

Apothekerfamilie Phan

Diese Apotheke ist ein Hoffnungsschimmer»
PTA Live

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»

Sportliche Menschen erkranken seltener

Glaukom: Sehverlust durch Bewegung abwenden»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»