«Zurück zur Übersicht
ICHTHYOL-GESELLSCHAFT CORDES, HERMANNI & CO. (GMBH & CO.) KG 23.07.2020
2020-04 Ichthyol Logo

Wenn die Haut rot sieht

Dieser Sommer stellt Rosazea-Patienten vor neue Herausforderungen

Hamburg -

Akneähnliche Pickel und auffällige Rötungen – das sind die typischen Merkmale einer Rosazea. Diese treten am häufigsten auf Wangen, Nase, Stirn und Kinn auf. Im Sommer wird die empfindliche Rosazea-Haut durch die stärkere UV-Strahlung und besonders in diesem Jahr durch den Wärmestau unter der Schutzmaske zusätzlich gestresst. Wie können Patienten Schübe vermeiden und die Symptome effektiv lindern?

Was ist Rosazea?

Rosazea ist eine nicht ansteckende chronisch-entzündliche Erkrankung der Gesichtshaut. Etwa 7 Millionen Deutsche, Männer und Frauen, leiden darunter.1 Dabei sind hellhäutige, sonnenempfindliche Menschen häufiger betroffen als dunklere Hauttypen. Meist tritt die Erkrankung in einem Alter von 30 bis 50 Jahren erstmals in Erscheinung - also in einem Lebensabschnitt, in dem man die Pubertätsakne längst hinter sich gelassen hat. Umso mehr belasten die Pickel und Rötungen die Psyche!

Hoher Leidensdruck

Die Ähnlichkeit zur Akne, aber auch das plötzliche Auftreten von Rötungen nach z.B. nach einem scharf gewürzten Essen oder einem Glas Rotwein führt oft zu Schamgefühlen und Unsicherheit. Betroffene berichten, dass sie sich entstellt fühlen und deshalb sogar aus der Öffentlichkeit zurückziehen.

Eine umfassende Beratung in der Apotheke kann helfen und Zuversicht spenden!

Mit Rosazea muss man sich nicht verstecken!

Sonneneinstrahlung kann die Rosazea verschlechtern, daher sollten Betroffene eine Tagespflege mit UV-Schutz verwenden.
Viele Betroffene lassen sich zu Kosmetika speziell für Rosazea-Haut in der Apotheke beraten. Neben einer geeigneten kosmetischen Hautpflege kann eine orale Therapie mit ICHTHRALETTEN® das Hautbild bei Rosazea deutlich verbessern.

Nutzen Sie die Chance! Empfehlen Sie bei jedem Verkauf eines Rosazea-Kosmetikums zusätzlich:

ICHTHRALETTEN®- die rezeptfreie orale Therapie bei Rosazea.

  • Effektiv gegen Rötungen und Pickel
  • Antientzündliche Wirkung
  • Sehr gut verträglich, Wirkstoff natürlichen Ursprungs

Erste Erfolge sind meist nach 3 Wochen sichtbar.2

Erfahren Sie mehr im aktuellen Kompendium https://www.apotheke-adhoc.de/ichthraletten/

1 Tan J, Schofer H, Araviiskaia E, Audibert F, Kerrouche N, Berg M, et al. Prevalence of rosacea in the general population of Germany and Russia - The RISE study. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2016;30(3):428-34.

2 Koch R, Mays G. Orale Behandlung der Rosazea mit Natriumbituminosulfonat. derm Praktische Dermatologie. 1996;2:519-25.

ICHTHYOL-GESELLSCHAFT CORDES, HERMANNI & CO. (GMBH & CO.) KG
SPORTALLEE 85
22335 HAMBURG

Telefon: +49-40-507 14-0
Telefax: +49-40-507 14-110

E-Mail: info@ichthyol.de

Geschäftszeiten: Mo. – Do. 9:00 – 15:00 Uhr, Fr. 9:00 – 14:00 Uhr

Bei medizinischen Anfragen erreichen Sie uns auch unter:

medwiss(@)ichthyol.de

Weiteres
Coronavirus

Corona-Impfstoff

Curevac soll an die Börse»

Klinische Studie gestartet

Ruconest: Conestat alfa bei Covid-19»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

Paul-Ehrlich-Institut: Erste Impfungen ab Jahresende»
Markt

Künftig mehr Pfleger und Therapeuten

Jahresbericht: Noventi in jeder zweiten Apotheke»

Philipp Lahms Kosmetikfirma

Sixtus: Aktionsangebot bei Aldi»

Zusatzgebühren für „Fremdkonnektoren“

TI-Anschluss: Wettbewerb auf Kosten der Apotheken?»
Politik

Beteiligung an Impfstoffhersteller

„Strategisches Interesse“: Altmaier rechtfertigt Curevac-Deal»

Botendienst-Vergürung

Schmidt: Honorar-Halbierung „nicht unmittelbar nachvollziehbar“»

Zu heiß für Medikamente

Temperaturkontrolle: Phagro warnt vor Versandhandel»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Studienziele verfehlt

Roche floppt mit Etrolizumab»

„Bieten Sie auf keinen Fall Schmerzmittel an“

Akupunktur statt Analgetika: Streit um Leitlinie»

Rückruf

Ungewöhnlicher Geschmack bei Minirin»
Panorama

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»

Nachtdienstgedanken

Sonnenbrand als Souvenir»

Fünfstellige Schadenssumme in Apotheke

Einbrecher klauen Tresor – und das Botendienst-Auto»
Apothekenpraxis

Anwalt kommentiert Hüffenhardt-Entscheidung

„Nicht alles, was DocMorris sich überlegt, ergibt Sinn“»

Rechnungsverzug auf Rekordniveau

Zahlungsmoral leidet wegen Corona»

Apothekerfamilie Phan

Diese Apotheke ist ein Hoffnungsschimmer»
PTA Live

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»

Sportliche Menschen erkranken seltener

Glaukom: Sehverlust durch Bewegung abwenden»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»