«Zurück zur Übersicht
Hexal AG 11.02.2019
2018-01 Hexal AG Logo

Antibiotika-Kunden brauchen oft mehr

Neu: Biosan® AAD PLUS von Hexal: Hochdosierte Darmbakterien – apothekenexklusiv

Holzkirchen -

Bei einer Antibiotika-Therapie tritt häufig Durchfall auf, der auf Störungen des Mikrobioms zurückzuführen ist. Die Gabe hochdosierter Darmbakterien erzielt Studien zufolge einen besseren Effekt bei der Reduktion von Antibiotika-assoziiertem Durchfall (AAD) als die Gabe niedrigerer Dosen.1 Biosan® AAD PLUS enthält einen hochdosierten Multi-Bakterien-Komplex und zusätzlich die Hefe Saccharomyces boulardii. Die hohe Zahl an lebens- und vermehrungsfähigen Mikroorganismen sorgt für eine effiziente Besiedlung des Darms und trägt so dazu bei, das durch Antibiotika geschwächte Mikrobiom zu stärken.

Gemeinsam ist die Kombination aus hochdosierten Darmbakterien und Saccharomyces boulardii in Biosan® AAD PLUS in der Lage, die Vermehrung gesunder Darmbakterien zu fördern, krankheitsauslösende Darmkeime zu hemmen und zu blockieren, das Immunsystem zu stärken und so den Antibiotika-assoziierten Durchfall zu reduzieren.2

Biosan® AAD PLUS ist als praktische Direktsticks erhältlich und kann ohne Wasser direkt verzehrt werden – nur einmal täglich. Jeder Direktstick enthält 70 Milliarden speziell ausgewählte milchsäurebildende Bakterienstämme (Bifidobacterium lactis BL-04, Lactobacillus acidophilus LA-14, Lactobacillus plantarum SDZ-11, Lactobacillus paracasei SDZ-22) plus 10 Milliarden Saccharomyces boulardii.

Die Bakterienkulturen in Biosan® AAD PLUS sind wissenschaftlich sehr gut untersucht und sehr widerstandsfähig, sodass sie im Darm ankommen und sich dort vermehren können. Die Hefekultur Saccharomyces boulardii hat sich seit Jahrzehnten bei Durchfall während und nach einer Antibiotika-Einnahme bewährt und wurde in vielen Studien untersucht. Biosan® AAD PLUS ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) zum Diätmanagement bei Antibiotika-assoziierter Diarrhoe (AAD).

Ebenfalls neu und apothekenexklusiv: Biosan® IMMUN und Biosan® BASIS

Das neue Angebot von Biosan® umfasst darüber hinaus die Nahrungsergänzungsmittel Biosan® IMMUN und Biosan® BASIS. Auch diese zeichnen sich durch eine hohe Anzahl an aktiven und natürlichen Darmbakterien aus – je nach Produkt sinnvoll kombiniert mit wertvollen Mikronährstoffen.

Biosan® IMMUN – mit Vitamin C und Zink zur Unterstützung des Immunsystems

Biosan® IMMUN enthält den besonderen Biosan® Multi-Bakterien-Komplex mit 70 Mrd. milchsäurebildenden Darmbakterien pro Stick (bestehend aus Bifidobacterium lactis BL-04, Lactobacillus acidophilus LA-14, Lactobacillus plantarum SDZ-11, Lactobacillus paracasei SDZ-22). Zusätzlich enthält Biosan® IMMUN Vitamin C und Zink, die ein gesundes Immunsystem unterstützen.

Auch Biosan® IMMUN ist als praktische Direktsticks verfügbar und kann ohne Wasser verzehrt werden (einmal täglich).

Biosan® BASIS – für die tägliche Balance

Biosan® BASIS enthält den wissenschaftlich am besten untersuchten Bakterienstamm weltweit: Lactobacillus rhamnosus GG (10 Milliarden Bakterien pro Kapsel). Zusätzlich sind in Biosan® BASIS wichtige Mikronährstoffe enthalten: Die Vitamine B1 und B6 tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Vitamin B2 trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Zink unterstützt einen normalen Säure-Basen-, Kohlenhydrat- und Fettsäure-Stoffwechsel.

Auch Biosan® BASIS wird 1x täglich verzehrt – für die tägliche Balance.

Alle Biosan®-Produkte sind vegan und enthalten weder Gluten noch Laktose und sind frei von Gentechnik.

Erfahren Sie mehr unter www.biosan.de

Referenzen
1 Capurso L., Probiotics: which, how many and when, Innovations IN, Rome 2017, S. 8; 11.
2 Hempel S et al. Probiotics for the Prevention and Treatment of Antibiotic-Associated Diarrhea. A Systematic Review and Meta-analysis. JAMA. 2012;307:1959-1969.
3 PubMed Abfrage vom 6.8.2018.

Hexal AG
Unternehmenskommunikation
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen

Telefon: +49 8024 908 0
Telefax: +49 8024/ 908 - 2511

E-Mail: presse@hexal.com
Internet: www.hexal.de

Weiteres
Markt

Interview Dr. Peter Schreiner und Antonios Vonofakos

Pro AvO: Eine Plattform kann doch jeder»

APOSCOPE-Digitalisierungsstudie

Bestellplattformen: Noweda-Zukunftspakt liegt vorn»

Mittelohrentzündung

Otofren: „Otovowen“ als Tablette»
Politik

Brandenburg

Kammer und Verband schreiben Brandbrief an ABDA»

Kein Rx-Boni-Verbot

Boni-Deckel: Revival für SPD-Vorschlag»

Westfalen-Lippe

Erste Online-Kammerwahl: Attacke auf ABDA»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

Medizinalhanf

Aurora liefert Cannabisblüten-Vollextrakt»

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»

Polypharmazie

„Viele wissen nicht, wofür sie was nehmen“»
Panorama

Dumm gelaufen

Einbrecher vergisst Einkaufstüten – und kommt zurück»

Parasiten

Erste Borreliose-Fälle in Thüringen»

Digitalisierung

Marketing in sozialen Medien: Ballett tanzen im Minenfeld»
Apothekenpraxis

Frühjahrsbevorratung verspätet sich

Cetirizin Hexal kommt später»

Zusatzempfehlungen

Apotheker coacht Kollegen: „Irgendwann platzt der Knoten“»

LABOR-Debatte

„Haben Sie noch eine Probe für mich?“»
PTA Live

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»

Neues auf YouTube

Alchemilla und die Lifehacks»
Erkältungs-Tipps

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»

Hausmittel

Fünf Tipps zum richtigen Gurgeln»