Rx-Boni

„Deutschland droht ein Apothekensterben“ APOTHEKE ADHOC, 31.01.2017 15:43 Uhr

Berlin - Im Internet kursiert ein weiterer Imagefilm für die Apotheker. Dahinter steckt erneut der Wort & Bild Verlag. In dem aktuellen Video geht es weniger emotional zu als im Werbespot „Danke Apotheke“. Vielmehr setzt sich der zweiminütige Spot mit dem EuGH-Urteil zu Rx-Boni auseinander. Die Botschaft ist schon im Titel eindeutig: „Deutschland droht ein Apothekensterben.“ Den Film gibt es hier zu sehen.

Im Film wird eine normale Beratungsszene in der Hamburger Victoria-Apotheke gezeigt. Apotheker wie Simon Oetter hätten den gesetzlichen Auftrag, die flächendeckende Arzneimittelversorgung sicherzustellen, heißt es im Beitrag. „Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) könnte das in Zukunft immer schwerer machen.“

Im Folgenden werden die Preisbindung und der feste Abgabepreis erklärt. Seit dem EuGH-Urteil gelte dieser für Versandapotheken nicht mehr. „Ein klarer Wettbewerbsnachteil für die stationären Apotheken vor Ort“, so der Beitrag.

„Ich sehe die Apotheken in Gefahr, besonders die kleinen“, sagt Oetter. „Das Worst-Case-Szenario wäre, dass in akuten Fällen Patienten nicht beliefert werden können und wahrscheinlich auch medizinische Folgen eintreten“, beschreibt der Apotheker seine Befürchtung. Denn oft würden Mittel direkt benötigt – die Apotheken vor Ort könnten dies liefern.

APOTHEKE ADHOC Debatte