Adipositas

Sildenafil und Entzündungshemmer gegen Bauchfett Nadine Tröbitscher, 10.01.2017 17:00 Uhr

Berlin - Fettzellen zum Schmelzen bringen – ein verlockender Gedanke, gerade im Hinblick auf die Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Zahl der übergewichtigen Erwachsenen wird weltweit auf etwa zwei Milliarden festgelegt. Etwa 600 Millionen von ihnen sind fettleibig. Forscher der Universität Bonn fanden heraus, dass Entzündungsreaktionen die Fettverbrennung hemmen.

Gelenkprobleme, Diabetes oder etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen können die Folgen von Übergewicht sein. Die lästigen Kilos können durch die Umwandlung von weißen Fettzellen in braune Fettverbrennungszellen purzeln. Eine Studie der rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität-Bonn, deren Ergebnisse im „Cell reports“ veröffentlicht wurden, konnte zeigen dass Entzündungen diese Umwandlung hemmen. Die Forscher suchten nach einem Weg, diese Blockade zu umgehen.

„In Untersuchungen an Mäusen haben wir verschiedene Ansatzpunkte gefunden, lästige weiße Fettzellen in erwünschte braune Fettzellen umzuwandeln“, sagt Professor Dr. Alexander Pfeifer vom Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Bonn. Braune Fettzellen sind ein Verbrennungsturbo, denn sie besitzen eine große Anzahl an Mitochondrien. Diese Kraftwerke verbrennen das weiße Fett durch Umwandlung in Wärmeenergie. Steigt also die Zahl der braunen Schlankmacherzellen, schmelzen die Fettdepots. Weiße Fettzellen sind Speicherzellen, braune hingegen erhöhen durch viele große und runde Mitochondrien den Energieumsatz.

Wichtig für die Umwandlung ist der Botenstoff cyclisches Guanosinmonophosphat (cGMP). Der second Messenger dient der Signalweiterleitung und steigert Ausbildung und Aktivität der braunen Zellen. Studien an Mäusen konnten zeigen, dass die Wirkstoffe Sildenafil und Tadalafil, beides Hemmer der Phosphodiesterase 5, die Anzahl der weißen Zellen reduziert und für mehr braune Zellen sorgt. Im Unterhautfettgewebe funktioniert die natürliche Zellumwandlung besser als im Bauchfett.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort