Neapel

Notstand in italienischem Krankenhaus dpa, 10.01.2017 18:15 Uhr

Neapel - Statt auf Liegen sind zwei Patienten nahe Neapel in einem Krankenhaus auf dem nackten Fußboden behandelt worden. Drei Verantwortliche des Krankenhauses in der Kleinstadt Nola sowie drei Ärzte seien entlassen worden, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa heute. Für die Notfallpatienten waren den Berichten zufolge weder Betten noch Tragen frei.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag – bekannt wurde er, weil mehrere italienische Medien ein Bild veröffentlichten, das zwei Patienten am Boden eines Erste-Hilfe-Raums zeigt, die von einem Rettungssanitäter behandelt werden. Der mittlerweile suspendierte Direktor des Krankenhauses, Andreo De Stefano, verteidigte die Entscheidung der Mitarbeiter: Es sei besser gewesen, die Patienten auf dem Boden zu behandeln als gar keine Hilfe zu leisten. Einer der Patienten habe einen Herzinfarkt gehabt, hieß es.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte