Unfall

Kehrmaschine bricht vor Apotheke ein APOTHEKE ADHOC, 04.08.2015 13:14 Uhr

Berlin - Vor der Frankfurter Apotheke in Berlin-Friedrichshain ist eine Straßenkehrmaschine eingebrochen. Mit einem Kran musste das Fahrzeug wieder aufgerichtet werden und ist weiterhin einsatzfähig. Der Apotheke ist kein Schaden entstanden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Um kurz vor 7 Uhr morgens erreichte die Feuerwehr Berlin der Alarm: Eine Kehrmaschine der Berliner Stadtreinigung war vor der Frankfurter Apotheke im Gehweg eingebrochen. Mit einem Kran mussten die Einsatzkräfte das Fahrzeug aus einem etwa 30 Zentimeter tiefen Loch heben. Es ist bislang noch unklar, warum der Boden unter der Maschine nachgab. Die Polizei hat die Fläche für weitere Untersuchungen abgesperrt.

Stadtauswärts war nur eine Fahrbahn der Frankfurter Allee passierbar; dadurch staute sich der Verkehr. Der Einsatz dauerte bis 8 Uhr und war somit vor der Öffnung der Apotheke abgeschlossen.

Die Apotheke wurde von dem Unfall nicht beschädigt und konnte daher ihre Kunden wie gewohnt medizinisch versorgen. Notfalls hätte die benachbarte Hauptapotheke von Inhaberin Grit Barthold einspringen können. Wie hoch die Schadenssumme am Fahrzeug und im Gehweg ist, konnte noch nicht angegeben werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte