Spendenaktion

PTA sammelt Plastik gegen Polio Maria Hendrischke, 06.01.2016 12:03 Uhr

Berlin - Eine Polio-Impfung immunisiert ein Leben lang gegen Kinderlähmung. Der Rotary Club sammelt mit der Aktion „Deckel gegen Polio“ Getränkeverschlüsse aus Polyethylen. Der Kunststoff wird verkauft, mit dem Erlös werden Schluckimpfungen in Nigeria, Afghanistan und Pakistan bezahlt. Die Oberbergische Apotheke im nordrhein-westfälischen Hückeswagen macht mit – die Kunden bringen fleißig ihre Schraubverschlüsse in den HV.

Die PTA Jennifer Schulz wurde bereits vor drei Monaten von der Tochter einer Freundin angesprochen, ob sie nicht Schraubverschlüsse von Flaschen und Tetrapacks sammeln könnte. In der Schule des Mädchens wurde so für Polio-Impfungen gesammelt. Schulz gefiel das Projekt, sie wollte es für die Apotheke übernehmen: „Die Aktion hat mit Gesundheit zu tun, das passt gut zu uns.“

Auch ihre Chefin, Barbara Schwinghammer-Steinbach, war von der Idee begeistert. Sie registrierte die Oberbergische Apotheke beim Rotary Club als offizielle Sammelstelle. Seit Mitte Oktober steht ein kleiner Glasbehälter auf dem HV-Tisch. Darin werden die Verschlüsse aus dem gut recyclebaren Kunststoff Polyethylen gesammelt.

Im Schaufenster hängt ein Plakat, auf dem die Aktion erklärt wird. „Plakat und Flyer haben wir von der Webseite der Rotarier heruntergeladen und ausgedruckt“, sagt Schulz. Passanten bleiben vor der Apotheke stehen und lesen sich das Poster durch. Manche fragen auch die Mitarbeiter nach Details oder nehmen Flyer mit, um sie im Verein oder bei der Arbeit zu verteilen.

APOTHEKE ADHOC Debatte