Movember

Haare ab für den guten Zweck APOTHEKE ADHOC, 17.11.2016 14:58 Uhr

Berlin - APOTHEKE ADHOC sammelt im November Schnurrbärte, Haare und Spenden – und das alles für die Männergesundheit. Was der AIDS-Stiftung die Schleife, ist der „Movember“-Stiftung der Schnurrbart. Im Fokus stehen dabei die Prävention und Forschung bei Prostata- und Hodenkrebs sowie die psychische Gesundheit.

„Movember“ – ein Kofferwort aus den englischen Wörtern Moustache (Schnurrbart) und November – ist eine Art des Fundraisings. Seit mehr als zehn Jahren werden im November weltweit Spenden zugunsten der Männergesundheit gesammelt. In Deutschland geht der Movember nun in sein fünftes Jahr.

In diesem Jahr sind auch Thomas Bellartz, Herausgeber von APOTHEKE ADHOC, und Chefredakteur Alexander Müller dabei. Bellartz, jahrelanger Bartträger, ließ sich für den guten Zweck seinen Vollbart abrasieren. Müller verlor zwar kein Barthaar, opferte dafür aber sein ganzes Haupthaar.

„Männer und Prävention – ein schwieriges Thema. Umso wichtiger ist es, mit einem Augenzwinkern und mit viel Spaß für mehr Aufmerksamkeit zu sorgen. Movember ist einfach eine lässige und zugleich wunderbare Idee. Für die gute Sache darf der Bart weg. Besonders dann, wenn wir auch andere zum Spenden animieren können“, so Bellartz.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte