Bewegung

Fünf Tipps für Sport-Muffel APOTHEKE ADHOC/dpa, 24.03.2016 14:47 Uhr

Berlin - Der Frühling steht in den Startlöchern. Eine der Hauptausreden, um nicht draußen Sport machen zu müssen, fällt somit weg. Zu kalt, zu dunkel, zu nass – das zählt bald nicht mehr. Auch in der Beratung kann das Thema Bewegung deshalb wieder stärker platziert werden. Motivations-Tipps für die Kunden.

Tipp eins: Feste Termine. Am besten wird der Sport zu einer neuen Gewohnheit – das braucht etwas Zeit und zu Beginn wohl auch Überwindung. „Daher sollte man feste Termine für den Sport in den Kalender eintragen und einhalten“, sagt Diplom- und Sportpsychologin Kareen Klippel. Wer den Sport wie einen Arbeitstermin begreift, hält leichter durch.

Tipp zwei: Momente festhalten.
Wer nach dem Sport ein kurzes Video aufnimmt und darin den Höhepunkt des Tages festhält – etwa was besonders gut geklappt, Spaß gemacht oder gut getan hat – kann laut Klippel das positive Gefühl im Anschluss noch einmal Revue passieren lassen, erneut fühlen und dokumentieren. Auch Fotos helfen, den Erfolg zu messen.

Tipp drei: Erinnerungen und Lob. Eine neue Sporttasche oder neue Schuhe an der Garderobe, ein Bild auf dem Handy oder ein Spruch am Kühlschrank: „Man sollte sich im Alltag Anker als Unterstützung setzen, die an das Vorhaben erinnern und zusätzlich motivieren“, so Klippel. Auch Lob hilft: Wer beispielsweise sein individuelles Programm die ersten vier Wochen konsequent durchgezogen hat, kann sich mit einem schönen Abendessen oder einem Kino- oder Theaterbesuch belohnen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort