Abnehmmittel

Almased: Die Nummer 1 stürzt ab Patrick Hollstein, 23.09.2016 10:41 Uhr

Berlin - Der Diätmarkt in der Apotheke ist stark rückläufig, doch besonders massiv trifft es den Marktführer. Im Vorjahresvergleich hat Almased in den ersten sechs Monaten 42 Prozent eingebüßt. Parallel schrumpfte der Gesamtmarkt – Apotheke und Versandhandel – um 25 Prozent.

Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 hat Almased sogar 58 Prozent verloren, der Gesamtmarkt war im gleichen Zeitraum um 35 Prozent rückläufig. Damit ist der Marktanteil der Marke aus Bienenbüttel seit Anfang 2014 von 40 auf 28 Prozent nach Umsatz und von 47 auf 30 Prozent nach Absatz gefallen. Mit Rabattaktionen hatte der Hersteller im Sommer 2015 versucht, den Absturz aufzuhalten.

Deutlich besser hat sich Yokebe von Omega geschlagen. Nach einem schwachen ersten Halbjahr 2015 konnte sich das wichtigste Konkurrenzprodukt von Almased aktuell mit minus 11 Prozent besser halten als der Rest der Branche. Der Marktanteil liegt damit unverändert bei etwas über 15 Prozent.

In der Offizin haben dagegen offenbar beide Produkte verloren: Betrachtet man die Entwicklung der Großhandelsbestellungen, die als Indikator für das Geschäft vor Ort gesehen werden können, haben sowohl Almased als auch Yokebe im August rund 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat verloren. Im Januar war der Effekt mit minus 70 Prozent am heftigsten.

APOTHEKE ADHOC Debatte