Pharmakonzerne

Lesinurad: AstraZeneca zahlt eine Milliarde dpa, 23.04.2012 11:40 Uhr

Berlin - Der schwedisch-britische Pharmakonzern AstraZeneca will das US-Biotech-Unternehmen Ardea Biosciences für mehr als eine Milliarde US-Dollar übernehmen. Je Aktie biete AstraZeneca 32 Dollar, was in der Summe 1,26 Milliarden Dollar ergibt.

Die Aufsichtsgremien beider Unternehmen haben der Übernahme einstimmig zugestimmt. Ein Abschluss wird im zweiten oder dritten Quartal 2012 erwartet.

Ardea ist in der Entwicklung von molekularen Therapien tätig und arbeitet an dem Gichtmittel Lesinurad, das seit Dezember in Phase-III getestet wird. AstraZeneca geht davon aus, dass rund 15 Millionen Menschen in den für das Unternehmen relevanten Märkten an der Krankheit leiden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort