Versandapotheken

FAZ: DocMorris wird verkauft APOTHEKE ADHOC, 26.03.2012 17:39 Uhraktualisiert am 27.03.2012 16:22 Uhr

Berlin - Der Stuttgarter Pharmahandelskonzern Celesio hat seine Zahlen für das Jahr 2011 präsentiert. Die interessieren die Fachöffentlichkeit allerdings weit weniger als der Ausblick. Ganz oben auf den Fragelisten der meisten Journalisten dürfte stehen: Was wird mit DocMorris? Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), zu Zeiten Haus- und Hofblatt des Konzerns, weiß bereits die Antwort: DocMorris wird verkauft.

Laut FAZ ist die Deutsche Bank mit der Suche nach Investoren beauftragt. Ein Konzernsprecher wollte den Bericht auf Nachfrage nicht kommentieren. Der neue Konzernchef Markus Pinger hatte bereits Ende vergangenen Jahres angekündigt, 2012 eine „Lösung für DocMorris“ finden zu wollen, um die Beziehung zu den Kunden zu verbessern.

Dem Bericht zufolge soll Pinger in seinem Gespräch mit DAV-Chef Fritz Becker und ABDA-Hauptgeschäftsführer Dr. Sebastian Schmitz über seine Pläne berichtet haben. Der Verkauf, der möglichst noch in diesem Jahr über die Bühne gehen soll, dürfte Celesio einen dreistelligen Millionenbetrag einbringen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema