Italien

Apotheker wehrt sich mit „Barhocker“ APOTHEKE ADHOC, 17.02.2017 11:44 Uhr

Anzeige: Es geht weiter in Sekunden

Berlin - In Rom wollte ein vermummter Mann eine Apotheke überfallen. Doch der Apotheker wehrte sich und ein Kunde kam ihm zur Hilfe. Gemeinsam konnten sie den Räuber vertreiben.

Der vermummte Räuber kam zur späten Stunde in die Apotheke. Mit schnellen Schritten ging er auf den hinter dem HV-Tisch stehenden Apotheker zu und zog dabei ein Messer. Doch mit der Reaktion des Pharmazeuten hatte er offenbar nicht gerechnet: Der Apotheker schnappte sich geistesgegenwärtig einen Stehhocker und hielt so den Räuber auf Abstand. Ein Kunde, der nur kurz vor dem Räuber die Apotheke betreten hat, kam zur Hilfe. Gemeinsam schlugen sie den Übeltäter in die Flucht.

Wie das Nachrichtenportal SüdtirolNews berichtet, wurde der Angreifer später von der alarmierten Polizei verhaftet. Der Räuber konnte auch deshalb gestellt werden, weil es dem mutigen Kunden der Apotheke gelungen sei, ihm den Schal vom Gesicht zu ziehen. So konnte die Überwachungskamera das Gesicht des Mannes aufzeichnen.

Später habe sich herausgestellt, dass der 45-jährige Mann kein unbeschriebenes Blatt ist. Bereits vor neuen Jahren soll er mehrere Apotheken überfallen haben, darunter auch schon genau diese in Rom. Der Mann soll außerdem sechs Jahre Haftstrafe wegen Raubes verbüßt haben. Erst vor einem Jahr wurde er laut SüdtirolNews aus dem Gefängnis entlassen. Seitdem soll der 45-Jährige immer wieder Raubüberfälle auf Geschäfte in der Gegend verübt haben.

APOTHEKE ADHOC Debatte