Rechenzentren

Krisentreffen zur Rezeptkontrolle Alexander Müller, 03.03.2016 10:20 Uhr

Berlin - Die Krankenkassen haben ein neues Retaxfeld gefunden: Im Visier sind Korrekturen, die einige Rechenzentren im Rahmen der Rezeptprüfung bei der Abrechnung vornehmen. Die ABDA ist alarmiert. Schon zweimal hat die Vertragsabteilung die Rechenzentren darauf hingewiesen, dass keine Änderungen an den Datensätzen vorgenommen werden dürfen. Am kommenden Mittwoch sind die Vertreter der Rechenzentren in Berlin, dann soll auch über dieses Thema gesprochen werden.

Im alltäglichen Stress am HV-Tisch kommt es zwangsläufig immer mal vor, dass ein kleiner Formfehler auf dem Rezept übersehen wird. Da die Kassen tendenziell immer strenger bei der Prüfung der Verordnungen sind, können solche formellen Fehler schnell teuer werden – die Angst vor der Nullretaxation gehört für viele Apotheker zum Alltag. Ein junger Inhaber berichtet, dass er abends oft minutenlang und mit Schweißperlen auf der Stirn auf Rezepte über Hochpreiser starrt, um ja keinen Fehler zu übersehen.

Zum Glück gibt es noch die Rechenzentren als zusätzliche Kontrollinstanz. Fällt hier ein Fehler auf, kann das Rezept an die Apotheke zurückgeschickt werden. Das ist allerdings aufwändig und kann für die Apotheke zu dem Nachteil führen, dass das Rezept nicht mehr im laufenden Monat in die Abrechnung geht. Damit kommt auch das Geld einen Monat später – mit Konsequenzen für die Liquidität der Apotheke.

Die Rechenzentren haben daher Methoden entwickelt, um die Rezeptkorrektur zu vereinfachen: Das NARZ bietet Kunden etwa einen Service namens Apokorrektur. Offensiv wirbt das norddeutsche Rechenzentrum damit, dass die Images auch nach Einreichung noch geändert werden können. „Sie haben die Möglichkeit, die folgenden Felder zu korrigieren: PZN, Faktor, Einzeltaxe, Zuzahlung, Gesamtbrutto, Abgabedatum.“ Da jede Änderung nur im Auftrag der Apotheke geschieht und gegenüber den Krankenkassen transparent kommuniziert wird, sieht man beim NARZ kein Problem in dem Service.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema